Zu Beginn der Sommerferien unternahm Cantus Blankenese eine kleine Konzertreise nach Nordfriesland. Hier der Reisebericht von Annelies Paulitsch:

Unsere Chorreise nach Breklum – Juli 2018

Allgemein herrscht die Meinung, Nordfriesland sei platt, ein ebener Landstrich.
Dass dies nicht richtig ist, haben wir auf unserer Chorreise erfahren, die uns u.a. nach Breklum (dort war unsere Unterkunft), nach Friedrichstadt (dort gaben wir ein Konzert und genossen bei strahlender Sonne eine Grachtenfahrt), nach Seebüll (dort lernten wir die künstlerische Heimat von Ada und Emil Nolde kennen) und nach Leck (dort sangen wir im Gottesdienst) führte.
Dabei stellten wir fest: Es gibt viel Herausragendes dort. Nicht alles ist platt!
Herausragend waren zum Beispiel die Führung bei unserem Besuch des Nolde Museums und unsere Unterkunft in Breklum im Christian-Jensen-Kolleg.
Weitere Höhepunkte (in einer flachen Landschaft) waren unsere Konzerte am 6. Juli in Friedrichstadt und am 7. Juli in Niebüll.

 

Zur Vorbereitung unseres Konzertes am Sonnabend, den 8. September 2018, um 18 Uhr in der Blankeneser Kirche am Markt haben wir am letzten Augustwochenende zu einem Probenwochenende in Lauenburg getroffen.

Unser nächstes Probewochenende findet Ende Januar 2019 im Blankeneser Gemeindehaus statt.
Dort bereiten wir uns intensiv auf das Konzert am Sonnabend, den 23. Februar 2019, um 18 Uhr in der Blankenese Kirche am Markt vor. In diesem Konzert kommen Werke von Heinrich Schütz und Hugo Distler zu Gehör.
Mehr dazu unter „Termine“.